Marco Scheel aka GeekDotNet Früher SharePoint. Heute Microsoft 365 Modern Collaboration. Co-Host of Hairless in the cloud.
Posts with the tag SharePoint:

Microsoft Teams Recording jetzt in SharePoint statt Microsoft Stream

Auf der Ignite 2020 wurde angekündigt, dass man Microsoft Stream einstellen neu erfinden wird. Ich bin Feuer und Flamme für die Idee, wie ihr hier sehen könnt:

Den Microsoft Blogpost mit allen Details findet ihr hier. Heute wollen wir uns die Auswirkungen auf die Meeting Recordings in Microsoft Teams anschauen. In der “Vergangenheit” hatten wir folgende Probleme mit der Ablage in Microsoft Stream:

Mit dem neuen Microsoft Stream gehören diese Probleme der Vergangenheit an und es werden noch viele Funktionen in der nahen Zukunft ergänzt. Zum Start bekommen wir aber eine sehr rudimentäre Implementierung mit ihren eigenen Problemen. Wir schauen einmal auf die entsprechende Implementierung Stand Oktober 2020. Microsoft hat zur Ignite eine dedizierte Session zum Thema Besprechungsaufzeichnung erstellt in der ihr viele Details findet.

image

SharePoint Online Device Access Option fehlt - Lösung: First Release for everyone

In meinen Projekten (Office 365 / 100% Cloud) ist Conditional Access (CA) nicht mehr wegzudenken. Für uns “SharePoint“ Leute hat CA eine spezielle Geschmacksrichtung. Eine der ersten Session-Based CA Policies arbeitet mit SharePoint und ermöglicht so zusätzliche Kontrollen beim Zugriff auf SharePoint. Microsoft hat das ganze in einem Blogpost beschrieben. Jetzt wurde angekündigt, dass es in die nächste Runde geht und die Konfiguration nicht mehr auf den ganzen Tenant zieht, sondern einzelne Site Collections adressiert. In diesem Zuge wollte ich mal wieder meine AAD + SPO Konfiguration gerade ziehen, aber siehe da… es fehlt was! So sieht es im SharePoint Admin Center unter dem Punkt “Device Access” aus: image

Eigentlich sollte der Dialog so aussehen: image

The Future of SharePoint (Online)

TL;DR

Die Roadmap schließt somit eine Lücke, die überwiegend Hardcore SharePoint User (Publishing, echte Listen und Metadaten) betroffen hat und begeistern wird. Für den Rest wird es einfach einfacher und schöner.

Alle die Office 365 noch nicht verwenden können die Zeit bis Ende 2016 nutzen, um eine solide Basis aufzubauen. Alle mit einer guten Office 365 Basis können die Zeit nutzen in ersten Gehversuchen mit Office 365 Groups eigene Erfahrungen zu sammeln. In nächsten Jahr (2017) können dann hoffentlich alle das volle Potential von SharePoint Online nutzen und über den Datei-Tellerrand schauen und den nächsten Level der modernen Teamräume ausnutzen.