Archive for the 'General' Category

Google Reader updated

image

Wer bisher noch nichts vom Google Reader gehört hat oder nicht warm geworden ist, der kann es ja jetzt nochmal mit dem “besten” RSS Reader versuchen :-) Mir gefällts.

Google Reader

Google Reader Blog: Square is the new round

Ciao Marco

Web 2.0 gelebt – MSDN/Technet verbessern

Immer mal wieder passiert es meinen Kollegen und mir das Technet oder MSDN Artikel unklar oder falsch sind. Bisher war es immer besonders ärgerlich, wenn man eine Lösung hatte und maximal auf seinem Blog darüber berichten konnte. Die aktuellen Versionen der MSDN und Technet können “Community Content” anzeigen. Ich habe eben ein Fehler in der Performance Point Kerberos Konfig-Anleitung gefunden und kommentiert… das nenne ich mal Web 2.0:

PPS: Configure Monitoring Server for Kerberos delegation

image

Vielleicht hilft mein Kommentar, dem einen oder anderen weiter und es sorgt für ein paar schlaflose Nächte weniger. Gerade im Kerberos Umfeld ist so ein Fehler, ohne das richtige Know-How kaum zu finden.

Ciao Marco

PDC – Tag 3 – Keynote und Session

Keynote
Die Keynote heute geht an die Research Abteilung von Microsoft. Es wurde kurz über die Geschichte von MSR gesprochen und welche “Größe” die Einrichtung hat. Es arbeiten eine ganze Menge hoch dekorierter Leute da. Die Statistiken (naja was sagt das schon aus) haben gezeigt, dass die smartesten Leute bei MS arbeiten :-) Für mich interessant war der Beitrag über ein Projekt, in dem Microsoft versucht Kindern die Logik des Programmieren bei zu bringen. Es handelt sich quasi um eine programmierbare Welt die über einen Xbox 360 Controller gesteuert wird. Es war wirklich spannend zu sehen, wie man mit viel Spaß logisches Denken lernt und “komplexe Zusammenhänge” erkennt. Das zweite Highlight war die Vorstellung der nächsten Generation der Surfacegeräte (SecondLight). Neben der eigentlichen Oberfläche, sitzt noch ein zweiter Projektor unter dem Tisch, welcher aber nicht auf der Oberfläche erscheint sondern auf einer einfachen “Plastikscheibe” die man einfach über den Tisch hält. Einfach mal in die Keynote reinschauen.

Bilder:

IMG_3763 IMG_3767 IMG_3769 IMG_3773 IMG_3776 IMG_3779 IMG_3781 IMG_3782 IMG_3784

IIS 7.0 and Beyond: The Microsoft Web Platform Roadmap
In der Session gab es mal wieder ein “liebloses” Demo einer ASP.NET WebSite. Es wurden ein paar Standard IIS7 Feature gezeigt (ein Image-WaterMark-Handler). Die Tools die vorgestellt wurde haben es allerdings in sich. BitTrotteling (wenn man so was machen muss) ist einfach zu bedienen und kann geld und Bandbreite sparen. Es wurd gezeigt, wie man ein Video wirklich streamt und dann noch ein “nicht spultbaren” Video-Ad davor hängt. Super easy. Interessant war auch das Microsoft Web Deployment Tool. Im IIS 7 kann ich zwar mit Copy & Paste eine WebSite in Config erzeugen, aber ein echter Transfern ist schon komplizierter. Alle Webdeveloper sollten sich tatsächlich dieses Tools mal anschauen: http://www.iis.net/downloads/default.aspx?tabid=34&i=1603&g=6

Bilder:

IMG_3785 IMG_3786

Microsoft SQL Server 2008: Powering MSDN
Wieder mal ein Lunch-Session und diesmal auch noch mit geändertem Raum. Ich war also zu spät und nicht der einzige der den Raum nicht gefunden hatte. Es wurde gezeigt, wie das Team der MSDN es bewerkstelligt die Inhalte aus verschiedenen Fremdsystemen zu importieren und weltweit zu replizieren. Bei der Menge an Daten ist es wichtig die Änderungen nur dann zu machen, wenn sie wirklich nötig sind, sonst repliziert sehr viel Content umsonst um die ganze Welt. Es wurde primär der Einsatz von MERGE und FULL JOIN benutzt. Zwei Statements die mit SQL 2008 eingeführt wurden. Jeder der Daten importiert und das effizient tun will, der sollte sich das mal anschauen. MERGE ist zum Beispiel dann sehr schön einzusetzen, wenn man bei einem bestehenden Datensatz ein Update macht und nur dann wenn er fehlt ein Insert. Einfach mal die Session ansehen und dann die Hilfe lesen.

Bilder:

IMG_3788 IMG_3790 IMG_3791 IMG_3792 IMG_3793 IMG_3794

Improving .NET Application Performance and Scalability
Der Titel war etwas unglücklich gewählt. Es ging nicht darum wie man im allgemeinen die Performance steigert, sondern was man mit Hilfe der Team Edition für Tester (wenige Dinge auch mit der Developer Edition) tun kann, um Performance Probleme aufzudecken. Beispiele kam direkt von Microsoft und wie man den Team Foundation Server selber mit diesen Tools überwachte. Interessant war es allemal. Gelernt hae ich, dass ich irgendwann doch die Team Suite brauche, oder eben die Test Suite ordern muss.

Bilder:

IMG_3797

"Dublin": Hosting and Managing Workflows and Services in Windows Application Server
Eine tolle Session über die Zukunft und die Optimierung im Workflow- oder besser Workflow-Hosting-Bereich informiert. Ein negatives Highlight war der Auftritt eines ISV (mit einem durchaus interessanten Produkt). Laptop läuft auf XP und also die Demo nicht läuft steht er für Ewigkeiten da und tut… nichts.

Bilder:

IMG_3799 IMG_3800 IMG_3801 IMG_3802 IMG_3803 IMG_3804

.NET Services: Access Control Service Drilldown
Letzte Session des Tages war nochmal ein echter Höhepunkt. Sehr unterhaltsam und es wurde nochmal deutlich wie wichtig MS Interoperabilität an dieser Stelle ist. Der Access Control Service hat das Potential zur Killerapplikation im Bereich Authentifizierung. Das Arbeiten in den Applikationen mit Claims und den gezeigten Techniken, wird das Arbeiten über Unternehmensgrenzen hinaus den Weg ebnen.

Bilder:

IMG_3807 IMG_3809

Ciao Marco

PDC – Tag 2 – Universal Studios Party

Nach einem interessanten Tag ging es mit dem Bus erst zurück ins Hotel und dann zu den Universal Studios. Der Freizeitpark war ausschließlich für PDC Teilnehmer (und Anhang) geöffnet. Bei dem Datum hat es sich angeboten ein Halloween Special zu veranstalten. Hab ich schon mal gesagt, dass ich Horror hasse? An jeder Ecke ist aus dem Dunkeln eine Gestalt hervorgesprungen. Zombies schlurfen langsam über den Weg nur um dann hinter einem kehrt zu machen und mich zu erschrecken. Den größten Schrecken haben mir aber diese Irren mit den Kettensägen eingejagt. Die Jungs haben den Motor aufgedreht, es hat gestunken und dann sind sie mit der Klinge auf dem Boden funkensprühend in die nächste Menschraube gestürmt. Mein Herz ist mehr als einmal stehen geblieben, ganz besonders, wenn man sich gerade angeregt unterhalten hat.

 IMG_3737 IMG_3738
IMG_3743 IMG_3735

Beim Essen hab ich dann ein paar SharePoint-Leidensgenossen kennen gelernt. Es war eine echt cooler Abend. Ich hab ein paar Achterbahnen mit gemacht und ganz am Ende noch die letzte Waterworld-Show mitgenommen. Super Event.

IMG_3745 IMG_3750 IMG_3759

Ciao Marco

PDC – Tag 2 – Session

Keynote – Don und Chris
Nach der Hauptkeynote ging es ohne PowerPoint weiter. Don Box und Chris Anderson haben in der Vergangenheit immer für viel Unterhaltung gesorgt. Don Box ist quasi eine Legende auf der Bühne. Einer redet, einer codet. Einfacher und überzeugendes Konzept. Es wurde gezeigt, wie ein Beispiel von der letzten PDC (2005 über WCF) umgebaut wurde, um in der Cloud zu leben und gegen .NET Services zu authentifizieren.

Bilder:
IMG_3697 IMG_3700 IMG_3702 IMG_3703 IMG_3704 IMG_3705

SQL Services: Tips and Tricks for High-Throughput Data-Driven Applications
Die Session war schrecklich. Es war eine Lunch Session und durch die beiden Keynotes war es schon knapp, überhaupt was zu essen. Der Speaker hat an dem Tag nichts auf die Reihe bekommen. Keine einzige Demo hat funktioniert. Solche Tage soll es ja geben, aber er hat das ganze nicht wirklich professionell gehandhabt.

Project "Velocity": A First Look
Ein neues und interessantes Feature wird die Windows Server 2008 erweitern. Der “Distributed Cache” wird über kurz oder eine normale Serverrolle ergeben. Die Software stellt einen verteilten und hochverfügbaren Cache zur Verfügung. Die Demos haben gezeigt wie einfach das alles aussieht und auch funktioniert. Der aktuelle Stand kann zum Beispiel den ASP.NET SessionState halten. Von der Performance kommt “Velocity” an den ASP.NET StateServerice heran, mit dem Unterschied, dass “Velocity” hochverfügbar ist und super skaliert. Ich kann es nur jedem Entwickler und Architekten ans Herz legen. Schaut euch mal das Produkt und die Session an. Durch solche Techniken können plötzlich auch .NET Applikationen auf eine Cache-Infrastruktur ähnlich wie ASP.NET Cache zurückgreifen. Die Lösung wird kostenlos bleiben und Teil des “OS” werden.

Bilder:

IMG_3706 IMG_3708 IMG_3709 IMG_3711 IMG_3712

"Oslo": The Language
Die Sesion habe ich hauptsächlich wegen Don Box gemacht. “Oslo” hat mich auch interessiert und die Session war die einzigste zum Thema an der ich Zeit hatte. Die Umsetzung im Bereich DSL ist gut gemacht. Für mich und meinen aktuellen Aufgaben ist es aus Entwicklersicht erstmal nicht so wichtig. Als User einer Entwicklungsumgebung kommt man aber sicher früher oder später damit in Berührung. Bleibt das Fazit: Ich mag Don Box :-)

Bilder:

IMG_3713 IMG_3714 IMG_3716 IMG_3718 IMG_3719 IMG_3720 IMG_3721 IMG_3722

ASP.NET and JQuery
Der Tag 2 endet in dem Bereich mit dem ich “damals” angefangen habe. ASP.NET steht nicht oft auf meiner Agenda, aber wenn es um die Kombination ASP.NET und JavaScript geht, dann muss man doch mal auf dem Laufenden bleiben. jQuery wird jetzt offiziell von Microsoft supported. Richtig: Wir können sogar ein PSS Call zum Thema aufmachen und MS kümmert sich. jQuery bleibt allerdings so organisiert wir bisher. Microsoft hat sich einfach entschieden, die eigene AJAX Plattform um ein gutes Tool für einen bisher nicht besetzten Bereich zu ergänzen. Was ich aber nie verstehen werde… sind MS und die Speaker nicht in der Lage ein technisch UND OPTISCH überzeugendes Bild abzuliefern? Warum sieht das immer so WEB 0.01 aus? Ist es wirklich so schwer mit der Technologie auch gut aussehenden Sites zu bauen?

Bilder:

IMG_3729 IMG_3730 IMG_3731

Photosynth aus Los Angeles

Ich habe schon eine Weile einen Account für die Microsoft Photosynth Software. Mit Hilfe des Tools kann man quasi ein 3D Panorama-Photo erstellen. Nachdem ich mein ein Kaffee geholt hatte, dachte ich mir es wäre ein toller Moment mal ein paar Bilder zu machen und sie gleich in die Photosynth Software zu werfen. Ich habe einfach ein paar (35) Bilder gemacht, ohne irgendwelche Einstellungen an der Kamera vorzunehmen (Canon IXUS 70). Die Software fragt eigentlich nur nach wenigen Metadaten und nach den Bildlern. Per Drag & Drop aus dem Live Photo Ablum eingefügt arbeitet die Software ein wenig und nach wenigen Minuten ist es fertig. Das Ergebnis gibts hier zu sehen:

http://photosynth.net/view.aspx?cid=6677b6de-3bf4-41b9-9d0a-4ef51906aef4

image image

 image

Ciao Marco

PDC2008 – Tag 2 – Keynote I

Eben ist die erste Keynote fertig. Windows 7 ist sicher toll, aber die Features die gerade im Touch gehyped werden sind bis auf MultiTouch schon heute auf dem Tablet existent. Das Ah und Oh des Publikum konnte ich nicht nachvollziehen.

IMG_3696 Interessant fand ich die Funktionen von Office Online. Web Editoren für die großen Microsoft Applikationen. Excel, Word, PowerPoint, etc. Die Demourl auf dem alles lief war: http://liteware/_layouts/… also gehe ich mal davon aus, dass auch SharePoint die Funktionen bekommen wird. Die Zeit wird es zeigen. Es nichts was ich zwingen benötige, aber es kann ab und an nützlich sein.

Richtig interessant wurde es dann mit dem Live Framework. Zugriff auf die Mesh infrastruktur kann richtig viel´Spaß machen. Die Demo’s waren hübsch gemacht. Interessant wird es nöchste Woche… dann wird Live Mesh wohl für alle geöffnet. So hab ich es zumindest interpretiert. Durch Mesh kann ich mit all meinen Clients (PC, Laptop, Windows Mobile, Mac, ..) kommunizieren und zum Beispiel Files sharen.

Don Box ist jetzt dran und mal wieder ohne PowerPoint :-)

Ciao Marco

PDC 2008 starten in wenigen Minutes

image Ich sitze in der HALL A und warte auf die Keynote. Ich habe Internet und mein Status den ich über Twitter abgegeben hat ist eben über einen der reisen Screens geflogen. Das nenne ich Interaktion :-)

Nach meinem Flug gestern war ich echt platt. Ich bin nicht 100% gesund und hab deshalb die Zeit genutzt um mich auszuruhe und die Party at Palermo einfach sausen lassen :-S Dafür hat der JetLag mir geholfen heute morgen pünktlich um 5:30 aufzustehen. Meine Halsschmerzen bringen mich nicht um, aber ich hoffe das es bald noch etwas besser wird. Genießen werde ich es so oder so. Ich bringe mich jetzt nochmal auf die Leinwand und dann ist der Laptop aus. Ich denke morgen nehme ich den N800 mit damit kann ich länger online sein :-)

Ciao Marco

Lenovo X61 Tablet mit UMTS Modul (43R18219 nachrüsten

Ich bin seit einiger Zeit glücklicher Besitzer eines IBM Lenovo X61 Tablet PC. Meine Einsätze beim Kunden und meine Zeit ohne echten Internetzugang haben sich verstärkt. Im ICE oder aber im Starbucks im Bahnhof oder einfach nur in Standort der Kunden ganz ohne “echtes” Internet (also mit mehr als nur Port 80 und 443) zu sein, hat irgendwann genervt und einfach nur Zeit gekostet. Mein Windows Mobile Handy ist in der Lage meinem Tablet ins Internet zu helfen, allerdings funktioniert das nicht immer und die Variante kosten Handy und Laptop extrem viel Saft… also wieder weniger Zeit dinge zu erledigen. Die Lösung ist UMTS. Es gibt nun zwei Geschmacksrichtungen:

  1. PCMCIA oder USB: Extern angeschlossen und somit anfällig für: Habs vergessen, Habs abgebrochen, … allerdings günstig.
  2. Eingbautes PCI Express Modul neben der WLAN Karte

Ich habe mich für die teure Variante entschieden und es bis heute nicht bereut. Jederzeit an jedem Ort online zugehen, solange ich in der “Zivilisation” bin, bringt mir extreme Vorteile. Der Weg dahin war allerdings recht steinig. Folgendes ist zu tun:

  1. Checken, ob das eigene Modell mit dem Modul kompatibel ist. Eine Mail an Lenovo hat hier weiter geholfen und bei mir grünes Licht gegeben.
  2. Sicherstellen das eine Antenne vorhanden ist die das UMTS Modul nutzen kann! Ich hatte Glück im Unglück. Mein Gerät hat ein WLAN Modul mit ABGN (allerdings ist der N-Draft disabled und unbrauchbargemacht). Die normalen WLAN Module ohne N haben nur zwei Antennen. Für N-Draft werden drei benötigt… und siehe da, obwohl abgeschaltet hatte ich die dritte Antenne. Das freigemachte Kabel kommt bei mir also als UMTS antenne zum Einsatz :-)
  3. Modul beim Dealer der persönlichn Vorliebe bestellen
  4. Eine SIM-Karte mit Datentarif am besten “Flat”, wenn so wie bei mir TS, Citrix und Outlook der Primäreinsatz sind.
  5. Einen Schraubenzieher, Schrauben! und folgende Lenovo Dokumentation zum Zerlegen des Gerätes: ThinkPad® X60 Tablet and X61 TabletHardware Maintenance Manual

Ich habe das Gerät geöffnet und nebenbei das nicht angeschlossene Bluetoothkabel (hat der Support bei der letzten Reperatur nicht geschafft anzuschließen) fixiert. Ich habe einfach das Modul mit passenden Schrauben, die nicht mit geliefert werden, festgezogen. Die Antenne vom N-Draft Anschluss an die UMTS Option angeschlossen und fertig. Der Empfang ist ausreichend, wenn er sicher hier und da besser sein könnte. Die Lösung funktioniert super auch unter Vista X64. Zur Steuerung nutze ich den Lenovo Access Manager.

Hier die Info’s zum Modul:

  1. http://www5.pc.ibm.com/de/products.nsf/$wwwPartNumLookup/_43R1821?open&OpenDocument&epi=web_expressepi
  2. http://lenovo.pcse.de/Pages/Product/Details.aspx?SubSetID=2268&ProductID=263844&ProductCategoryID=FA
  3. Bestellnummer: 43R1821

Jetzt noch ein paar Bilder:

IMG_2343 IMG_2346 IMG_2349 IMG_2352

Ciao Marco

PDC 2008 es geht los… bald

IMG_3476 Ich lade gerade alles was ich an elektronischem Equipment besitze. Die 11 Stunden Flug wollen genutzt werden. Morgen um 9:30 geht es mit der Lufthansa von FRA nach LAX.

Wenn alles klappt und ich fit genug bin, dann hoffe ich noch folgendes Event am Sonntag mit zu nehmen:
pwpbadge Ich kannte das irgendwie noch von den Berichten der letzten PDC, allerdings kann ich mir noch nicht vorstellen, warum das so IN sein soll. Ich lasse mich überraschen.

Als ich mich ans Buchen des Hotel gemacht habe, war eigentlich schon alles Gute weg. Zumindest das, was so ganz in der Nähe war. Mit dem Kenntnisstand heute, hätte ich es allerdings nicht besser treffen können. Das “The Westin Bonaventure Hotel and Suites” ist die Location für einige Events nach dem offiziellen Ende. Am Montag treffen sich hier die Gruppe “Anonymen SSDS Nutzer” ;-) Ich bin schon sehr gespannt.

Jetzt aber erst mal die nötige Anzahl an Unterhosen raussuchen :-)

Ich werde versuchen, hier ab und an mal ein Eintrag zu hinterlassen. Für alle die “mehr” wollen, ist hier mein Account bei Twitter: http://twitter.com/marcoscheel. Sollte ich Netz, Lust und Luft haben gibt es kurze Updates.

Ciao Marco