Archive for November, 2007

Genuine Validation failed

Unglaublich. Da ich gerade noch nicht sicher bin, ob mein aktuelle Installtion auf dem Lenovo lange lebt, habe ich mir nicht die Mühe gemacht und einige Office 2007 Tools erstmal ohne Key, also als Trial (25x kann man alles öffnen) installiert. Bisher habe ich Sie auch nicht gebraucht… und nun das! Beim Download Versuch des PDF/XPS Add-Ins werde ich abgewiesen…

image

Naja, dann doch über den internen Fileserver :-S Einfach nur ärgerlich, ob das wirklich MS oder dem Kunden weiter hilft.

Ciao Marco

Vista, VS2008 Download, Akamai und wo sind meine Dateien?

Endlich ist man am “Ende” des Tags angekommen und möchte zumindest noch das fertig heruntergeladene VS2008 installieren… und dann so was… keine Files da? Irgendwie hat der Download Manager was von “Virtualized” oder ähnlichem gesagt…. hätte ich den Folder doch nicht zu gemacht :-(

Ein kurzer Weg zu Google hat folgenden Link hervorgebracht:
http://kb.adobe.com/selfservice/viewContent.do?externalId=kb400534&sliceId=1#FindVFolder

Ich würde sagen es macht es im ersten Schritt nicht “sicher”, sondern es verunsichert.

Danke Google und Danke Adobe

VS 2008 und VS 2005 Side-By-Side

imageWie bei jedem Release einer neuen Visual Studio Version stellt sich erneut die Frage, ob die neue und die alte Version zusammen leben können. Der Mann der es wissen muss, hat dazu eine klare Aussage:

Note that VS 2008 runs side-by-side with VS 2005 – so it is totally fine to have both on the same machine (you will not have any problems with them on the same box).
Source: ScottGu

Neben dem Kommentar gibt es noch andere Interessante Info’s im Überblick. Durch das neue Multi-Targeting Feature hoffe ich, nach der nächsten Neu-Installation nur noch ein Microsoft Visual Studio installieren zu müssen.

Ciao Marco

Die nächste Generation ist da – Visual Studio 2008

Eben wollte ich eigentlich nur einen Download aus dem MSDN Subscriber Bereich machen, da ich heute Nachmittag Probleme hatte auf die Seiten zu kommen. Ich wurde mit folgender Fehlermeldung begrüßt:

clip_image002

Und eben hatt es dann geklappt, als über bink.nu dann die Nachricht kam, dass das .NET Framework 3.5 Released wurde, was eigentlich nur bedeuten kann, dass auch das zugehörige Visual Studio online sein muss. Siehe da… heute ist Release Day :-) Und die Fehler waren eventuell Vorboten des Go-Live.

image4

Für den Download benötigt man den Downloadmanager von Akamai… die wohl dafür sorge tragen, dass selbst an so einem Tag ich es schaffe meine 6MBit voll auszulasten :-) Und man sollte seinen Popup-Blocker (IE7) mal eben ausschalten.

image

Schade… beinahe hätte ich sogar Bink.nu überholt – Link.

Ich hatte leider wenig Zeit die Beta mitzumachen, also freue ich mich um so mehr, das Ganze gleich produktiv einzusetzen. So jetzt aber zurück an die Arbeit :-(

Ciao Marco

SharePoint/MOSS Statistiken + Securityüberblick

Für das Abrufen der Zugriffzaheln auf einen SharePoint Farm gibt es erstmal zwei Möglichkeiten:

  1. Die eingebauten “Usage Statistics”: Diese sind allerdings immer auf die SiteCollection (SPSite) oder die Site (SPWeb) bezogen. Eine Farm übergreifendes Reporting ist so nicht möglich.
  2. Die IIS Logfiles: Die IIS Logfiles können über klassische Tools ausgwertet werden. Sobald die Farm aus mehr als einer Application und mehr als einem Server besteht, muß man die Daten aggregieren.

Beide Varianten haben also ihre Vor- und Nachteile. Es bleibt noch anzumerken, daß es für die SiteCollection (SPSite) übergreifenden Situationen meist um Intranet Konfigurationen geht sind die klassischen Webreportings selten ausrechend. Zum Beispiel werden User nicht anhand der IP als “Unique” erklärt sondern anhand der AD-Kennung. Auswertungen anhand von GeoIP-Daten ist in der Regel ebenfalls nicht möglich.

Mein Ansatz:

  1. Ein .NET Service holt die IIS Logs von allen Servern ab und läßt Sie mit Hilfe des www.logparser.com in eine Datenbank laufen. Wenn man schon dabei ist, kann man die verarbeiteten Logs auch löschen oder wie in meinem Fall komprimieren.
  2. Die Auswertung übernehmen die Microsoft SQL 2005 – Reporting Services (SSRS). Es gibt von Microsoft bereits einige Report Samples zum Thema IISLogs. Diese Vorlagen werden auf Intranetparameter getrimmed oder in einigen Fällen komplett durch eigene ersetzt.

Nachteil: Die Lösung versendet Nachts die gewünschten Reports. Die entstehende Last ist stark vom Report und von den Datenmengen abhängig. Eine Umsetzung als Microsoft SQL 2005 – Analysis Services (SSAS) wäre wünschenswert, um zeitbasierte Reports und generell Ad-Hoc Abfragen zu ermöglichen/beschleunigen.

Vorteil: Kostengünstige Lösung, die stark anpassbar ist.

Alternative gibt es zum Beispiel folgendes Produkt (selbst nicht getestet):
IDevFactory Universal SharePoint Manager USPM 2007
image
http://www.idevfactory.com/products/uspm2007/features/sharepoint%20reporting%20farm.aspx
Das Tools bietet zu dem Preis auch noch mehr an. Bisher gibt es nur wenige Tools die sich darum kümmern. Es geht darum, die Security innerhalb von SharePoint reporten zu können. Also wo in welcher Ebene wurde die Security unterbrochen? Bin mal gespannt, ob ich zu einem Test komme.

Aus das Tools bin ich durch den Post von Joel Oleson’s SharePoint Land.

Ciao Marco